Der Intenta S2000 kann ...

Kundenzählung, Besucherzählung, Kundenfrequenzanalyse, Personenzählung, Kundenzähler, Besucherzähler, Personenzähler

Personenzählung

Mit Hilfe des Intenta S2000 ist eine präzise Personenzählung auch bei teilweise verdeckten Personen und ungünstigen Lichtverhältnissen möglich. Er eignet sich außerdem zur Analyse von Besucherströmen.

In einem beliebig definierbaren Bereich werden Passanten unabhängig von ihrer Größe gezählt. Aus den gesammelten Informationen erhalten Sie eine übersichtliche statistische Auswertung.

Zusatzinformationen

Unsere Ingenieure haben in der PerMon xcount Produktreihe diverse  kundenspezifische Lösungen zur Personenzählung entwickelt. Besucherzählung ist zum Beispiel in folgenden Bereichen möglich:

Die wichtigsten Eigenschaften des Sensors als Personenzähler:

  • Barrierefreie Messung durch optisches Verfahren
  • Gleichzeitige Erfassung mehrerer Personen aus verschiedenen Richtungen möglich
  • Beleuchtungsunabhängig
  • Zählgenauigkeit von 98%
  • Sekundengenaue Auswertung der Ergebnisse
  • Im Innen- und Außenbereich einsetzbar
  • Bei datenschutzkritischen Anwendungsfällen kann auf Übertragung und Speicherung des Sensorbildes verzichtet werden
Wartezeitenmessung, Bedienzeitmessungen, Warteschlangen erkennen, Einkaufszentren, Supermärkte

Verweildauermessung

Sie möchten wissen, wie lange sich Personen in bestimmten Bereichen aufhalten? Unser Intenta S2000 kann genau das. Hierfür wird in einem beliebig definierbaren Bereich die Verweildauer von Personen gemessen. Für jede einzelne Person kann festgestellt werden, wie lange sie sich in welchem Raumabschnitt aufgehalten hat. Dies erfolgt unabhängig von der Personengröße. Für die statistische Auswertung kann man die Ergebnisse unterteilt nach Körpergröße, Bereich und Aufenthaltsdauer darstellen.

Zusatzinformationen
  • Sekundengenaue Statistiken in Echtzeit
  • Bei datenschutzkritischen Anwendungen kann auf die Übertragung oder Speicherung des Sensorbildes verzichtet werden

Einsatzgebiete

Sicherheitstechnik, Gefahrenmeldeanlage, Zutrittssteuerung, Bildverarbeitung, Zutrittskontrolle, Vereinzelungsanlagen, Flughafen

Zutrittskontrolle

Mit dem Intenta S2000 kann bspw. auch die Personenzahl in einem Eingangsbereich erhoben werden. Diese wird mit der Anzahl an zulässigen Personen verglichen. Wird eine Differenz festgestellt, so übermittelt die Software diese Information an eine entsprechende Stelle oder der Zugang wird in diesem Fall automatisch verhindert.

Zusatzinformationen
  • Erkennen der Personenanzahl auch bei ungewöhnlichen Körperhaltungen (z.B. Huckepack)
  • Beleuchtungsunabhängig
  • Alarmierung kann auf unterschiedliche Weise erfolgen
  • Im Innen- und Außenbereich einsetzbar
  • Bei datenschutzkritischen Anwendungsfällen kann auf die Übertragung des Sensorbildes verzichtet werden

Einsatzgebiete:

  • Überwachung von Vereinzelungseinrichtungen (Drehtüren, Drehkreuze, virtuelle Schleusen ...)
  • Räume mit Zugangsbeschränkung (z. B. öffentliche Computer-Pools an Universitäten)
  • Überwachung sensibler Unternehmensbereiche

Welche Anforderungen Sie auch immer an ein Zutrittskontrollsystem stellen - wir realisieren es für Sie.

Sprechen Sie uns an!

Raumüberwachung, Foyerüberwachung, Überwachung Bankenvorraum, Sicherheitstechnik, Bildverarbeitung

Raumüberwachung

Mit Hilfe unseres Intenta S2000 ist eine 3D-Raumüberwachung möglich. Dadurch wird in einem beliebig definierbaren Bereich die An- bzw. Abwesenheit von Personen ermittelt. Somit erkennt der Sensor zuverlässig, ob sich Personen im entsprechenden Bereich aufhalten und welche Position und Lage diese haben.

Zur Anwendung kommt diese Funktion bspw. in unserem Sensorsystem PerMon prevent in der Strahlentherapie zur Verhinderung von Strahlenunfällen.

In der Industrie kann durch diese Funktionalität intelligentes Energie-Management betrieben werden. Etabliert hat sich hier unser PerMon econtrol für die Steuerung von Belüftungssystemen in Lackieranlagen.

Zusatzinformationen

Kombinierbar mit

  • dem Intenta Personenzählsystem PerMon xcount, als redundantes System
  • der Funktion "Verhaltensanalyse", z. B. zur Sturzerkennung

Einsatzgebiete

Verhaltensanalyse, Erkennen von Notsituationen, Sturzerkennung

Verhaltensanalyse

Für die Optimierung der Überwachungsfunktion in komplexen Szenarien erkennt der Intenta S2000, ob Personen auffälliges Verhalten zeigen. Beispielsweise werden Stürze, ruckartige Bewegungen oder das Fallenlassen von Gegen­ständen zuverlässig erkannt und lokalisiert. Für eine datenschutzkonforme Überwachung werden diese Informationen in Echtzeit und ohne Übertragung oder Speich­erung von Bilddaten zur Verfügung gestellt.

Zusatzinformationen
  • Beleuchtungsunabhängig
  • Im Innen- und Außenbereich einsetzbar
  • Bei datenschutzkritischen Anwendungsfällen kann auf die Übertragung des Sensorbildes verzichtet werden
  • Kombinierbar mit herkömmlichen Überwachungsanlagen

Einsatzbereiche:

  • Flughäfen und Bahnhöfe
  • Banken
  • Seniorenheime und Krankenhäuser
  • Einkaufszentren
Objekterkennung, Bildverarbeitung

Objekterkennung

Mit einem von uns entwickelten Klassifikationstool erfolgt die Erkennung beliebiger Objekte äußerst zuverlässig. Nach einem Merkmalserkennungs­vorgang, bei dem der zu erkennende Gegenstand vom Intenta S2000 erfasst wurde, ist die Wiedererkennung dieses Objektes durch unsere Software in jeder beliebigen Position möglich.

Zusatzinformationen
  • Anwendbar auf verschiedenste Objekte mit hoher und niedriger Formen-Komplexität
  • Gleichzeitige Erkennung und Unterscheidung mehrerer Objekte
  • Geeignet für kleine Fächer mit geringer Bauhöhe

Einsatzgebiete:

  • Schließfachanlagen
  • Depotsysteme etc.

Sie können sicher sein: Unsere Produkte werden Ihren hohen Anforderungen gerecht, da wir nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert sind. Hier gibt’s mehr zu Qualität bei Intenta.